Die offizelle Homepage der TSG Kammerbach 1959 e.V.
Ein Dorf, ein Verein, eine Liebe

Januar

Die große Spielfreude der Spieler wurde Anfang des Jahres seitens der Zurich Gruppe Deutschland gewürdigt. Es gab einen neuen hochwertigen Trikotsatz über den sich die Spieler samt Trainerteam sehr freuten. Damit wird auch das Engagement der Trainerin Alicia Schäfer, des Trainers Ralf Umbach und der Betreuerin Lea Umbach gewürdigt, die sich mit großem Einsatz um die wuseligen Nachwuchskicker kümmern. Kinder, die zwischen 4 und 6 Jahre alt sind und Spaß an der Bewegung und dem Fußball haben können gern während der Trainingszeit mittwochs von 17:00 – 18:00 Uhr im Winter in der Mehrzwecksporthalle in Frankershausen vorbei kommen. Das Trainerteam und die Kinder freuen sich auf Euch! Wir als Verein sind sehr erfreut, dass die erfolgreiche Jugendarbeit dafür gesorgt hat, dass mittlerweile in den Altersklassen der Bambini, F, E, D und C sprich von den 4 bis 14 jährigen erfolgreich und eigenständig Teams unterwegs sind. Die Kinder waren übrigens so stolz, dass sie die Trikots nicht mehr ausziehen wollten und gleich beim Training angelassen haben.

Nach der Renovierung des Sporthauses in Eigenregie im Jahr 2016 erfolgte Ende des Jahres 2018 der Bau einer Zuschauerüberdachung am Sportplatz in Kammerbach. Schon lange geplant konnte diese nun endlich umgesetzt werden. Nachdem wir das Projekt beim Sparkassen Voting vorgestellt haben konnten wir hier eine erste finanzielle Unterstützung erhalten. Danach haben wir einen Antrag beim Landessportbund gestellt. Nachdem wir einen positiven Bescheid erhalten haben konnten wir das Projekt auch finanzieren. Das Ingenieur- und Planungsbüro Rehbein übernahm die Kalkulation und Hans-Peter Gundlach von der Zimmerei Joh. Gundlach aus Kammerbach übernahm die Planung, Umsetzung und vollzog die Zimmerarbeiten. Mitte Oktober trafen sich Herrmann Hildebrand, Edgar Schülbe, Heinz Fink, Lutz Eberle, Otto Lange, Armin Grehnke und Mario Schäfer und bauten in über 20 Stunden das notwendige Fundament. Hans-Peter Gundlach und Julian Hildebrand zimmerten den Vorbau, der dann Ende Oktober von Maximilian Lange, Lukas Schüler, Rainer Eckstein und Timo Fink gestrichen wurde. Schon eine Woche später wurde der Bau aufgestellt und montiert – Dank der Hilfe von Bauleiter Hans-Peter Gundlach, Maurice Speck, Julian Hildebrand, Frank Hüge, Thomas und Marco Sander, Heinz und Timo Fink. Die letzten Tage wurde das Pflaster von Herbert Kreger und Gerhard Sander wieder eingesetzt und die finalen Arbeiten erledigt. Auf diese geleisteten Arbeiten im Jahr 2018 sind wir sehr stolz - insbesondere nach den bereits organisierten Events „der Kirmes, des Elfer Cups und des Michael Rummenigge Camps“ – und danken allen Vereinsmitgliedern, die dieses Projekt unterstützt haben. Bedanken möchten wir uns gleichzeitig bei der Zimmerei Joh. Gundlach und seinem Inhaber Hans-Peter Gundlach sowie seinen Mitarbeiten für Ihre sehr guten Leistungen, die diese in Eigenleistung für den Verein erbrachten! Das Ergebnis nach über 140 Arbeitsstunden ist eine tolle Zuschauerüberdachung für alle Besucher der Heimspiele der Mädchen-, Frauen-, Jugend- und Seniorenspiele geworden.

Unsere Hallenmannschaft holt den ersten Platz bei der Futsal Kreismeisterschaft der Kreisligisten. Klasse gemacht Jungs ! Quelle: HNA

Die TSG Kammerbach lädt alle Freunde des Gedächtnissports zum traditionellen Neujahrs-Preisskat am Sonntag, den 13. Januar 2019 um 14:00 Uhr in das Sporthaus nach Kammerbach ein. Wie gewohnt warten tolle Preise auf die Spieler mit den meisten Punkten. Alle Freunde des Skatspiels sind herzlich eingeladen.

Am Samstag, den 29. Dezember 2018 trafen wir uns um 9:30 Uhr in Orferode zur traditionellen Winterwanderung. Es ging am Meißnerblick vorbei, am Orferöder Dorfteich entlang über den Weinberg, an der Wüstung „Mönchehof“ zur Kuhlägerhütte bis hinauf zum Roßkopfturm (482 Meter). Anschließend ging es bergab ins Riedbachtal „Alte Brücke“ wo wir mit Getränken versorgt wurden um dann über den Vollungssattel zum Alten Gericht zu wandern. Hier erwartete uns eine kräftige Gulaschsuppe. Danach ging es am Roggenberg entlang zur Teufelseiche mit dem Hexenrundplatz am Schwimmelstein über die Rote Liethe zum Petersberg und über Hilgershausen nach Kammerbach – unseren Zielort, den wir um 16:00 Uhr erreichten. Im Anschluss an diese anspruchsvolle und abwechslungsreiche Wanderung mit einer Länge von 20 Kilometern kehrten wir in der Gasstätte Krug ein und ließen den Abend gemeinsam ausklingen. Besonderen Dank gilt Edgar Schülbe und Armin Grehnke, die für die Verpflegungsstationen verantwortlich waren; Heinz Fink, der sich für die Ausarbeitung der Wandertour verantwortlich zeichnete und Hans-Peter Gundlach, der viele Details zu den historischen Begebenheiten zu berichten hatte. So haben über 30 Teilnehmer aller Altersstufen viele schöne Eindrücke gewinnen können und einen tollen Tag miteinander verbracht. Alle Teilnehmer freuen sich schon auf die nächste Wanderung „Zwischen den Jahren“ – am Sonntag, den 29. Dezember 2019, um diese tolle Tradition fortzuführen.

Graph returned an error: (#4) Application request limit reached